Willkommen

ist eine natürliche Alternative zur konventionellen Hormonersatztherapie. Es ist eine Art dynamisches Yoga, welches nicht nur eine Steigerung der Vitalität und des Wohlbefindens bringt, sondern auch bei regelmäßigem Praktizieren schnell zu Ergebnissen führt, da es speziell auf das weibliche Drüsen- und Hormonsystem einwirkt.

Die Ergebnisse des Hormon-Yoga sind motivierend, denn es bewirkt nicht nur einen Anstieg des Hormonspiegels, sondern führt auch zu einer starken Besserung der mit der Menopause verbundenen Symptome wie z.B. Hitzewallungen, Unruhe und Herzrasen, Schlaflosigkeit, PMS (prämenstruelles Syndrom), emotionelle Verstimmung, Libidoverlust, Gelenkbeschwerden, Gedächtnisschwäche, etc.

Darüber hinaus wird der Beckenboden gestärkt und es geschieht eine Figurformung und Gewichtsreduktion durch Stoffwechselanregung.

Ebenso dient Hormon-Yoga zur Vorbeugung gegen Folgeerscheinungen durch Östrogenmangel wie Osteoporose, Cholesterinerhöhung, und dadurch bedingte Herz- und Gefäßerkrankungen.

Die Übungen unterstützen auch junge Frauen, ihren Hormonhaushalt in ein ausgewogenes Gleichgewicht zu bringen und über Jahre zu halten. 

 

Im Hormon-Yoga gibt es ebenfalls gezielte Übungen gegen Stress zur Beruhigung des vegetativen Nervensystems.

 

Lesen Sie hier einen Erfahrungsbericht:

"
Liebe Frau Paffrath-Hennemann,
im Dezember 2010 war ich bei Ihrem Vortrag in der Buchhandlung Ravensbuch in Friedrichshafen. ( Die Frau mit den langen, dunklen Haaren, die Ihnen widersprach, als Sie sich bei dem Geburtsdatum von Frau Rodrigues leicht vertan hatten, worauf Sie kurz später dann so lustig und so souverän konterten, in dem Sie erklärten, dass Sie das mit Ihrem eigenen Geburtsdatum nun genau wüssten.)

Nachdem ich dann hörte, dass der nächste Hormonyogakurs im Januar stattfinden sollte, dachte ich mir, dass ich mit dem Hormonyoga nicht mehr so lange warten wollte, da mein Leidensdruck sehr groß war. Seit Juni 2010 hatte ich unter Anderem ca. 20 - 30 Hitzewallungen pro Tag, die sich mit Phasen von großem Frieren ablösten,....was mich langsam zermürbte und mir meine Kräfte raubte. Alle meine Bemühungen in diesem halben Jahr mit Soja, Leinsamen, Remifugin (Silberkerze).... Heilmeditationen und vermehrtem Sport waren leider ohne Erfolg gewesen.

Nach weniger als 4 Wochen intensivem Hormonyoga, das ich mir selbst mühsam, mit Hilfe des Buches usw. beigebracht habe, fühle ich mich nun wie neu geboren. Meine "7- Monatsgrippe" ist gänzlich verschwunden.

Doch zu vielen Übungen habe ich noch fragen, auch weiß ich nicht ob ich die Übungen korrekt ausführe, so würde ich doch noch gerne an einem Kurs bei Ihnen teilnehmen. Auch schaffe ich es leider nicht das tägliche Übungsprogramm in 30 Minuten durchzuführen. Ich brauche noch immer mehr als eine Stunde dafür.

Vorab möchte ich Ihnen sehr für Ihren Vortrag in der Buchhandlung Ravensbuch danken, da er mir zu einem neuen, wunderbaren Lebensgefühl verholfen hat.

Viele freundliche Grüße


Traute O .

"